Hörspiel von Paul Plamper

54 Minuten, WDR 2013

hr2-Hörbuchbestenliste Februar 2014, Hörspiel des Monats Dezember 2013

7 / 12 Euro (Download / CD, inkl. Versand)

STILLE NACHT erzählt eine nicht enden wollende Folge von Weihnachtsfesten.
Beim Auspacken der Geschenke erlebt man Momente gespannter Ruhe – Was ist es? Wie wird der Beschenkte reagieren? Die Ruhe ist hier Dreh- und Angelpunkt der Beziehungen, die beim Schenken kulminieren. Das Hörspiel durchleuchtet einen familiären Kosmos und die Funktion von Geschenken darin, als emotionale Währung und Kommunikationsmittel. Kein Weg scheint an den alljährlich wiederkehrenden Ritualen, den zwanghaften Mustern und Beziehungssackgassen vorbeizuführen.
Der „gepatchworkte“ Familienrest in STILLE NACHT setzt sich zusammen aus der alleinerziehenden Mutter Amarillis (Caroline Peters), ihrem pubertierenden Sohn Arthur (Franz Broich-Wuttke), Patenonkel Klaus (Thomas Blisniewski), Amarillis‘ jung gebliebener Mutter, Oma Iris, (Margarita Broich) und deren On-Off-Beziehung Stefan (Goldene Zitronen Sänger Schorsch Kamerun).

In der Installation wandern die fünf Stimmen der Feiernden stetig durch über zwanzig Lautsprecher, mit denen ein Weihnachtsessen, eine Sofasituation und die Bescherung am Weihnachtsbaum in den Raum skizziert werden. Wie in einem Stationendrama oder Kreuzweg kann ein Grüppchen Zuschauer den Feierlichkeiten im Wortsinn ‚nachgehen‘. Die räumliche Skulptur aus Schallwellen ermöglicht es, sich zwischen die Stimmen ins Geschehen zu setzen und selbst eine Perspektive zu wählen. Die Installation ist ein 61-minütiger Loop, der die Weihnachtsfeste von drei aufeinander folgenden Jahren erzählt. Jedes Jahr besteht aus der gleichen Folge von Ausschnitten der Feier, die lediglich Variationen durchläuft. Zusätzliche Hermetik entsteht dadurch, dass das erste Jahr wie das Folgejahr des dritten wirkt. Der Loop als ‚Hamsterrad der Jahre‘, als Metapher für die mit ihren Luxusproblemen um sich selbst kreisende erste Welt.

Team


Buch - Paul Plamper
Regie - Paul Plamper
Dramaturgie / Redaktion - Martina Müller-Wallraf
Schnitt - Paul Plamper , Elena Zieser , Wiebke Köplin
Aufnahmen - Roman Vehlken
Mischung / Mastering - Roman Vehlken
Sounddesign - Roman Vehlken , Paul Plamper , Elena Zieser
Piano Hintergrundmusik - Ali Bozkurt
Regieassistenz / Produktionsleitung - Wiebke Köplin

Sprecher
Margarita Broich - Iris
Schorsch Kamerun - Stefan
Caroline Peters - Amarillis
Franz Broich-Wuttke - Arthur
Thomas Blisniewski - Klaus
Ronja Scheler - Blockflötenspieler
Hannes Höfer - Blockflötenspieler
Wiebke Köplin - Blockflötenspieler

Booklet

Texte

Kritiken

Fotos

© Caroline Peters

Caroline Peters

© Margarita Broich

Franz Broich-Wuttke

© Margarita Broich

Thomas Blisniewski

© Margarita Broich

Margarita Broich

© Paul Plamper

Schorsch Kamerun

© Janna Nadjejda Ribow

INSTALLATION am Residenz Theater, München, 2014

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© Janna Nadjejda Ribow

© T. Blisniewski

AUFNAHMEN in Berlin, 2013 - C. Peters, F. Broich-Wuttke, S. Kamerun, M. Broich

© M. Broich

C. Peters, F. Broich-Wuttke, S. Kamerun

© W. Köplin

F. Broich-Wuttke, S. Kamerun

© S. Kamerun

M. Broich, T. Blisniewski

© M. Broich

W. Köplin, P. Plamper, C. Peters, S. Kamerun, T. Blisniewski

© W. Köplin

C. Peters, F. Broich-Wuttke

© W. Köplin

C. Peters, F. Broich-Wuttke, S. Kamerun

© W. Köplin

S. Kamerun, M. Broich, F. Broich-Wuttke, R. Vehlken

© W. Köplin

S. Kamerun, M. Broich

© M. Broich

F. Broich-Wuttke

Top