Hörspiel von Rafael Jové

52 Minuten, Bauhaus-Universität Weimar 2010

7 / 12 Euro (Download / CD, inkl. Bonustracks und Versand)

Aus der Hoerspielpark-Reihe BITTE HÖREN!

Bonn im Jahre 1969. Ein Wahlkandidat der CDU möchte die mehrheitlich linksbewegte Jugend von der „Street Credibility“ der Konservativen überzeugen und lässt eine Vinyl-Single mit den Aufnahmen lokaler Beatbands produzieren, die er nachts in Kneipen und Diskotheken der Stadt an potentielle Jungwähler verteilt. Vierzig Jahre später kauft Rafael Jové die unscheinbare Single mit dem Titel »Hans Daniels präsentiert Bonner Beatbands« in einem Fürther Trödelgeschäft und findet auf ihr ein James Brown infiziertes Stück Funk, so roh und ungefiltert, wie man es aus Deutschland nie vermutet hätte.
Jové reist der Geschichte dieser alten Schallplatte hinterher und er trifft alle, die mit ihr zu tun hatten: CDU-Wahlkämpfer, den ehemaligen Bonner Oberbürgermeister Hans Daniels, älter gewordene Musiker, Fans und Schallplattenhändler. Aus ihren unterschiedlichen Blickwinkeln und Positionen zeichnen sie das Bild einer Zeit, aus der eine radikal veränderte Gesellschaft hervorgegangen ist. So erzählt Kein Mensch sagt mehr Beat weit mehr als die Geschichte eines Tonträgers. Es erzählt von linkem Mainstream und Rockstarträumen und davon, wie schnell der Idealismus dem Pragmatismus geopfert wird. Und es erzählt die Geschichte eines Medienprodukts, das von allen Beteiligten als folgenlose Episode in die Peripherie ihrer Lebensläufe abgeschoben wurde, 40 Jahre nach seinem Erscheinen eine popkulturelle Neubewertung erfährt und zu seinen verwunderten Urhebern zurückfindet.

BONUSTRACKS AUF DER CD
1. Get Your Love – Take 5 + 2
2. Get Your Love (Marlow Remix) – Take 5 + 2 + 1
3. Satin Rose – Goin’ Sad
4. Musikalisch krank – Klaus Berger und Take 5

Sonderedition BONNER BEATBANDS –
Neuauflage der Original-Single auf Vinyl, bestellbar unter bonnerbeatbands@gmx.de.