Hörspiel von Schorsch Kamerun

51 Minuten, WDR 2012

7 / 10 Euro (Download / CD, inkl. Versand)

Seit einigen Jahrzehnten bestätigen wir uns, dass es nicht weiter voran gehen wird und das Ende des Wachstums erreicht ist. Zweifelsfrei! Wir wissen, dass wir uns abschaffen und auflösen – in Photos und kleinen Filmen, in Kettenläden und Selbst-Optimierungsspiralen. Dem funkelnden Nichtbekannten haben wir eine Selbstauslöserkamera um den Hals gehängt. Jetzt, wo wir alles kennen, sind wir Lamas und Vampire zugleich geworden, spuckend und saugend. Als flüchtende Alleinstellungsmerkmale in vollflexibler Lebenscollage flattern wir so lose wie Börseneffekte auf Diskokugelkurven. Das versprochene Glück ist dabei nicht nur vorübergehend abwesend. Wie raus kommen aus dem Enttäuschungsreflex? Was könnte eine nähere Menschenqualität sein, wenn es schon nicht mehr so bedingungslos weit weg gehen wird wie beim „unvorstellbaren“ Mondspaziergang? Einige beginnen jetzt ganz vorsichtig, neben die Tastatur zu greifen, und treffen sich wieder mit Haut und Haaren auf der Agora, dem alten Stadtplatz, weil sie verstanden haben, nur zusammen nicht alleine zu sein.
Ich will auf der Stelle abgeholt werden!